Impressum

Caterina Auffarth

26969 Butjadingen

Phone: 0049 (0) 4735 - 910642

info@lifeline-design.de

Steuernummer 116310103680571544

Rechtliche Informationen

Ich nehme den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und richte die Datenverarbeitung an dem Ziel aus, nur die für eine sinnvolle und wirtschaftliche Nutzung meines Angebotes erforderlichen personenbezogenen Daten zu erheben, verarbeiten oder zu nutzen. Nachfolgend erfahren Sie, wann bei der Nutzung meines Internetangebotes Daten gespeichert werden und wie ich sie verwende. Alle Angebote unterliegen insbesondere den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG). In Verbindung mit Ihrem Zugriff werden auf meine Site werden Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Diese werden nicht personalisiert genutzt. Zur Auswertung und zur fortlaufenden Verbesserung der Qualität des Internetangebotes nehme ich statistische Auswertungen der Zugriffe auf meine Seiten vor. Dies erfolgt teilweise auch durch Verwendung von in den Seiten meines Angebotes angebrachten Zählgrafiken. Die so gewonnenen Daten sind jedoch strikt anonymisiert und lassen keine Rückschlüsse auf personenbezogene Daten der Nutzer zu.
Mein Online-Angebot ist grundsätzlich ohne die Offenlegung Ihrer Identität nutzbar. Im Falle der Teilnahme an einem unserer personalisierten Dienste werden Sie gesondert nach den für die Abwicklung der Dienste erforderlichen Daten gefragt. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, an diesen Diensten teilzunehmen und die entsprechenden Daten einzugeben.
Grundsätzlich gebe ich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte zu Werbezwecken. Sofern Sie personalisierte Dienstleistungen meines Angebotes nutzen, kann zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung der Dienstleistung jedoch die Erhebung personalisierter Daten und deren Weitergabe an Dritte erforderlich sein. Diese Daten werden jedoch nur im für die Auftragsabwicklung erforderlichen Maße gespeichert oder weitergegeben. Dazu ist beim Ausfüllen des jeweiligen Formulares die Abgabe einer ausdrücklichen Einverständniserklärung erforderlich. Auch Dritte, an die Ihre Daten im Rahmen der Auftragsabwicklung weitergegeben werden, sind im übrigen an die gesetzlichen Vorschriften für den Umgang mit personenbezogenen Daten gebunden. Soweit wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind, übermitteln wir Daten an die jeweils auskunftsberechtigten Stellen.
Ihre Daten werden in keinem Falle zur Erstellung von Nutzerprofilen - gleich welcher Art - verwendet.
Ich verwenden auf meiner Internetseiten keine Cookies. Sie können übrigens das Speichern von Cookies für alle Internetseiten deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass er keine Übersendung von Cookies zulässt oder Sie im Falle der Übersendung von Cookies benachrichtigt, bevor die Cookies angenommen werden.
Sofern personenbezogene Daten erhoben und verwendet werden, geschieht dies nur mit Ihrer Einwilligung, deren Abgabe Voraussetzung für die Teilnahme an den jeweiligen Diensten ist. Diese Einwilligung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden. Links zu anderen Websites Soweit meine Internetseiten Links zu den Angeboten anderer Diensteanbieter enthalten, können ich nicht garantieren oder dafür haften, dass auch diese Internetseiten den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Bitte informieren Sie sich auf den entsprechenden Seiten mit Hilfe der Datenschutzerklärung des Anbieters über die jeweils geltenden Datenschutzstandards.

Bitte beachten Sie die folgenden Bestimmungen für die Nutzung meines Angebotes und meine Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der auf unseren Seiten angebotenen Informationen, Dienste und Programme erklärt der Nutzer sein Einverständnis mit den hier formulierten Nutzungsbedingungen.
Haftung - Für Schäden haftet der Betreiber dieser Webseite nur dann, wenn der Betreiber dieser Webseite oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Betreiber dieser Webseite oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Die Haftung des Betreibers dieser Webseite für Schäden des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie für Garantien bleibt unberührt.
Links - Dieses Internetangebot enthält ausgewiesene Links zu anderen Sites, auf welche der Betreiber dieser Webseite keinen Einfluss hat und für deren Inhalt und Gestaltung sie keine Verantwortung trägt und keine Gewähr übernimmt. Die Aufnahme eines Links bedeutet auch keine Identifikation mit den auf der verlinkten Seite dargestellten Inhalten und kein "Zueigen Machen" ihres Inhalts. Alle Links, die ein neues Fenster öffnen, sind Links zu fremden Anbietern.
Informationsangebote - Die Internetseiten des Betreibes unterliegen regelmäßigen Veränderungen und Ergänzungen, die der Aktualisierung der angebotenen Informationen dienen. Der Betreiber dieser Webseite übernimmt daher keine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der dargestellten Informationen. Die hier dargestellten Informationen und Daten dienen dem Nutzer ausschließlich zu Informationszwecken und zum persönlichen Gebrauch.
Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Gewähr für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, aus der Nutzung des Informationsangebotes dieser Seiten. In jedem Fall haftet der Betreiber dieser Webseite nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten, sowie in den Fällen zwingender gesetzlicher Vorschriften.
Urheberrecht - Der Inhalt dieser Web-Site ist urheberrechtlich geschützt. Die Speicherung des Inhalts ist lediglich zu privaten Zwecken gestattet. Eine kommerzielle Nutzung zur Weiterveröffentlichung oder kostenlosen Verteilung darf nur in Absprache mit dem Betreiber dieser Webseite erfolgen.

Allgemeine Vertrags- und Geschäftsbedingungen
Die nachfolgenden AVG gelten für alle erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn Ihnen nicht umgehend und schriftlich widersprochen wird. Einbetogen sind hier auch die Menüpunkte: Haftung sowie Nuntzungs und Urheberrecht.

1 Vertragsgegenstand/Vertragsumfang/Vertragsgebiet/Geltungsbereich
1.1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte von Caterina Auffarth, nachfolgend "Designerin" genannt, mit ihrem Vertragspartner, nachstehend "Kunde oder Auftraggeber" genannt. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht. Die Designerin erbringt kreative Leistungen in den Bereichen Design, Grafik, Fotografie, Web-Design und Marketing. Die nähere Beschreibung der zu erbringenden Dienstleistungen ergibt sich aus dem Vertragsgegenstand sowie dem Vertragsumfang, deren Anlagen und etwaigen Leistungsbeschreibungen der Designerin sowie der Auftragsannahme des Auftraggebers, in mündlichem oder schriftlichem Einverständnis.

2 Projektabwicklung und vorzeitiger Projektabbruch 2.1. Der Auftraggeber kann jederzeit den erteilten Auftrag kündigen. Die bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Leistungen der Designerin sowie die bis dahin nangefallenen Sachkosten werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.
2.2. Bei einem Projektabbruch durch den Auftraggeber werden bereits begonnene Phasen als abgeschlossen berechnet, auch wenn auf die Nutzung dieser Inhalte verzichtet wird und diese nicht mehr überreicht werden.
2.3. Die durch die Designerin erarbeiteten Ideen, Entwürfe und vorliegenden Ergebnisse bedürfen einer zusätzlichen Vereinbarung zur weiteren ganzen oder auch teilweise weiteren Verwendung.

3 Eigentumsvorbehalt/Zurückbehaltungsrecht
3.1. An Entwürfen, Zeichnungen, Reinzeichnungen, Layouts, Fotografien und Modellen werden nur Nutzungsrechte eingeräumt, nicht jedoch Eigentumsrechte übertragen.
3.2. Die Originale sind nach angemessener Frist der Designerin zurückzugeben. Bei Beschädigung oder Verlust hat der Auftraggeber die Kosten zu ersetzen, die zur Wiederherstellung der Originale notwendig sind. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt unberührt.
3.3 Die Designerin ist nicht verpflichtet, Dateien oder Layouts, die im Computer erstellt wurden, an den Auftraggeber herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber die Herausgabe von Computerdaten, so ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten. Hat die Designerin dem Auftraggeber Computerdateien zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Zustimmung der Designerin geändert werden bzw. an Dritte weiter gegeben werden.
3.4. Die Übertragung patentfähiger Erfinderrechte bedarf besonderer Vereinbarungen ebenso wie bei Geschmacksmustern.

4 Nutzung durch Dritte/Nutzungsrechtsübertragung
4.1. Das Recht auf Nutzung und Vertrieb des von der Designerin gestalteten Auftraggegenstandes geht mit Vertragserfüllung an den Auftraggeber über.
4.2. Sollen von der Designerin im Rahmen des Vertrages entworfene Produkte oder zkizzierte Ideen zu irgendeinem Zeitpunkt in jedweder Form oder Gestaltung an andere Interessenten, Produzenten oder Vertreiber geliefert oder von solchen unter eigenem Namen gefertigt, weiterverarbeitet und/oder vertrieben werden, ist die Zustimmung der Designerin erforderlich. In diesem Fall muss eine entsprechende Honorierung vereinbart werden.
4.3 Bei Auftragsarbeiten werden auch Entwürfe der Designerin in Rechnung gestellt, die nicht zur Realisierung gelangt sind. Dies gilt sowohl für zwei- als auch dreidimensionale Entwürfe.
4.4 Verwendung von Arbeiten der Designerin in Zeitschriften, Büchern, Web-Sites sowie allen weiteren zur Verbreitung von Informationen benutzen Medien genutzt, darf dieses nur mit ausschließlicher Genhemigung der Designerin erfolgen. In jedem Fall ist der Veröffentlicher verpflichtet gemäß § 13 UrhG den Namen der Designerin zu nennen.

5 Korrektur, Informationsverwertung, Produktionsüberwachung, Produktrealisation und Belegmuster 5.1. Der Auftraggeber trifft Entscheidungen in technischen und wirtschaftlichen Fragen in eigener Verantwortung.
5.2. Die dem Auftraggeber von der Designerin vorgelegten Konzepte, Entwürfe, Zeichnungen und Fotografien gelten als genehmigt, wenn der Auftraggeber nicht innerhalb von acht Tagen nach Vorlage der Designerin entgegen gerichtete Erklärungen, Forderungen oder Informationen in eindeutiger begegbarer Weise zukommen lässt.
5.3. Der Auftraggeber trifft Entscheidungen in technischen und wirtschaftlichen Fragen in eigener Verantwortung.
5.4. Die Produktionsüberwachung durch die Designerin erfolgt nur aufgrund besonderer Vereinbarung. Bei Übernahme der Produktionsüberwachung ist die Designerin berechtigt, nach eigenem Ermessen - unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben des Auftraggebers - die notwendigen Entscheidungen zu treffen und entsprechende Anweisungen zu erteilen.
5.5. Texte werden nach bestem Wissen sorgfältig gelesen und weiterverarbeite wobei sich der Auftraggeber für alle notwenigen Korrekturen verpflichtet.
5.6. Von allen vervielfältigten grafischen Arbeiten werden der Designerin 10-20 einwandfreie Belege (bei wertvollen Stücken eine angemessene Anzahl) unentgeltlich überlassen. Sie ist berechtigt, diese Muster zum Zweck der Eigenwerbung zu verwenden.
5.7. Ebenso erhält die Designerin je 10 Belegexemplare von Werbemitteln, Drucksachen o.ä., die für nach Entwürfen der Designerin hergestellte Produkte angefertigt wurden.

1.1 Die Designerin haftet nicht für die Neuartigkeit, die Realisierbarkeit und die wirtschaftliche Verwertbarkeit ihrer Entwürfe und übernimmt ferner keine Gewähr dafür, dass der Herstellung und Verbreitung nicht Rechte Dritter entgegenstehen.
1.2 Mit der Genehmigung von Entwürfen, Reinzeichnungen oder Werkzeichnungen durch den Auftraggeber übernimmt dieser die Verantwortung für die Richtigkeit von Bild und Text (sowie technische Inhalte) und deren korrekter Uhrherberrechtlicher Handhabung.
1.3 Für die vom Auftraggeber freigegebenen Entwürfe, Reinzeichnungen oder Werkzeichnungen etc. entfällt jede Haftung der Designerin.
1.4 Für die wettbewerbs- oder warenzeichenrechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit der Entwürfe haftet die Designerin nicht.
1.5 Soweit die Designerin Fremdleistungen in Auftrag gibt, sind die jeweiligen Auftragnehmer/Vertragspartner keine Erfüllungsgehilfen der Designerin. Eine Haftung für Leistungen und Arbeitsergebnisse solcher Auftragnehmer/Vertragspartner wird ausgeschlossen, soweit dem gesetzliche Vorschriften nicht entgegenstehen.
1.6 Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von 14 Tagen nach Ablieferung des Werks schriftlich beim der Designerin geltend zu machen. Danach gilt das Werk als mangelfrei angenommen.
1.7 Die Designerin haftet nur bei eigenem Verzug und von ihr zu vertretender Unmöglichkeit der Leistung.
1.8 Die Designerin haftet nicht für Inhalte oder Angebote auf den von ihr erstellten Web-Sites der Auftraggeber. Sie behält sich vor, Auftraggeber, die gegen diese AGB oder gesetzliche Vorschriften verstoßen fristlos von der Nutzung der Websites auszuschließen. Siehe hierzu auch Datenschuz und nUtzungsbedingungen.
1.09 Der jeweilige Auftraggeber stellt die Designerin von sämtlichen Ansprüchen die aus der Nutzung der erstellten Websites von Dritten gegenüber der Designerin geltend gemachten Verletzungen ihrer Rechte frei. Der Auftraggeber übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung der Designerin einschließlich sämtlicher Anwalt- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Designerin für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und für die Verteidigung gegen diese erforderlich sind. 09.10 Die Designerin wird selber nicht Vertragspartner der zwischen den Auftraggebern und Nutzern der von der Designerin erstellten Websites oder der über solche Websites geschlossenen Verträge. Die vom Auftraggeber veröffentlichten Inhalte werden von der Designerin nicht geprüft.
1.11 Die Designerin haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Auftraggeber Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Soweit der Designerin keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
1.12 Die Designerin haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern sie schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen. Insbesondere haftet die Designerin nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Krieges- und Naturereignisse oder durch sonstige nicht von der Designerin zu vertretende Vorkommnisse z.B. Streik, Stromausfall, Verkehrsstörungen, Wartungs- oder Instandsetzungsarbeiten sowie Funktionsstörungen bei EDV Anlagen und Internetanbindungen, sowie für Datenverluste des Auftraggebers, den E-Mail-Verkehr des Auftraggebers oder externe Links die auf von der Designerin erstellten Web-Sites des Auftraggebers installiert sind. Vorsorglich stellt die Designerin hiermit ausdrücklich fest, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Sie distanziert sich deshalb hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Fremd-Seiten auf von ihr erstellten Web-Sites und Homepages. Die Designerin macht sich ihre Inhalte ebenso wenig wie die Inhalte der Websites der Auftraggeber zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf von der Designerin erstellten Web-Sites angebrachten Links, sowie Seiten, die durch Webringe aufgerufen werden oder Gästebucheinträge. 9.13 Aus technischen Gründen kann die Designerin keine Gewähr oder Haftung für ihre Erreichbarkeit per E-Mail oder für die Erreichbarkeit der Web-Site der Auftraggeber übernehmen. Sie übernimmt außerdem keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der über das Internet transportierten Daten. Die Verfügbarkeit der Web-Site liegt nicht im Bereich der Designerin sondern in dem Bereich des jeweiligen Providers. 9.14 Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als in 9.01-9.13 vorgesehen, ist - ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs - ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktsicher Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB. Soweit die Schadensersatzhaftung der Designerin gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
1.15 Die Daten des Auftraggebers werden nach den Bestimmungen des Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet. Hiernach ist die Designerin insbesondere berechtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten, soweit dies zur Vertragsabwicklung (Bestandsdaten), zur Leistungserbringung (Nutzungsdaten) oder Abrechnung (Abrechnungsdaten) erforderlich ist. Der Auftraggeber hat das Recht, jederzeit die zu seiner Person gespeicherten Daten unentgeltlich beim der Designerin einzusehen.

2. Nennung des Designers/Kennzeichnung/Hinweise
2.1. Nach Vereinbarung kann der Auftraggeber auf den vom Designer entworfenen Produkten sowie auf Werbemitteln dafür oder in Veröffentlichungen dafür die Namensnennung des Designers als Designer vornehmen.
2.2. Die Form der Kennzeichnung ist abzusprechen.
2.3. Die Designerin kann beanspruchen, dass die nach ihrem Entwurf hergestellten Erzeugnisse, Werbemittel dafür und Veröffentlichungen darüber mit einer auf sie als Designeinr hinweisenden Bezeichnung nach Wahl des Designers versehen werden, wenn dies technisch möglich ist, der Gesamteindruck des Erzeugnisses nicht beeinträchtigt wird und berechtigte Interessen des Auftraggebers nicht verletzt werden.
2.4. Die Designerin kann in geeigneter Form in Veröffentlichungen, bei Ausstellungen und in eigenen Drucksachen auf die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber hinweisen.
3 Gegenseitige Information 3.1. Die Vertragspartner verpflichten sich zur umfassenden gegenseitigen Information über alle den Vertragsgegenstand, die zu bearbeitenden Projekte und das Projektumfeld betreffenden Fragen.
11.2. Dies betrifft insbesondere Erkenntnisse und Erfahrungen, die den Fortgang einer Projektarbeit beeinflussen können.
4 Erfüllungsort und Gerichtsstand/Deutsches Recht
4.1. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist der Sitz der Designerin.
4.2. Die Leistungen der Designerin werden in der Regel durch diesen selbst vertreten. Mitarbeiter seines Teams werden an den Projekten beteiligt. Beratungen und Präsentationen werden durch die Designerin oder, nach Absprache, duch Vertretungen vorgenommen.
4.3. Auf das Verhältnis zwischen dem Auftraggeber und der Designerin ist Deutsches Recht anzuwenden. Dies gilt auch für ausländische Auftraggeber.

5 Schlußbemerkungen/Salvatorische Klausel
5.1. Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht.

1.1. Jeder mit der Designerin vereinbarte Auftrag und/ oder durch die Designerin ausgeführte Auftrag ist ein Urheberwerkvertrag.
1.2. Alle geleisteten Designleistungen, Entwürfe, Reinzeichnungen, Layouts und Fotografien unterliegen dem Urheberrechtsgesetz. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten auch dann, wenn die nach § 2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist. Das beinhaltet im speziellen auch die Namensnennung bei anderweitigen Veröffentlichungen nach § 13 UrhG.
1.3. Die Entwürfe und Werkzeichnungen dürfen einschließlich der Urheberbezeichnungen weder im Original, bei der Vervielfältigung noch bei Reproduktion verändert werden. Jede Nachahmung - auch von Teilen oder Details - ist unzulässig. Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen berechtigt die Designerin, eine Vertragsstrafe in Höhe der doppelten vereinbarten Vergütung zu verlangen. Ist eine Vergütung nicht vereinbart, gilt die nach dem Tarifvertrag für Design Leistungen SDSt/AGD übliche Vergütung als vereinbart.
1.4. Der Auftraggeber erwirbt keine Rechte an den verschiedenen Varianten des Entwurfes, nicht ausgearbeiteten Skizzen, Modellen, Zeichnungen sowie weitern Möglichkeiten der Ideenvermittlung. Sie dürfen ohne Zustimmung der Designerin nicht ausgeführt, verwertet oder an Dritte weitergegeben werden.
1.5. Die ausgeführten Arbeiten dürfen nur für die vereinbarte Nutzungsart und den vereinbarten Zweck im vereinbarten Umfang verwertet werden. Jede weitergehende oder anderweitige Nutzung ist nur mit der Einwilligung der Designerin gestattet und wird nach Vereinbarung mit einem zusätzlichen Nutzungshonorars gestattet.
1.6. Designrelevante Veränderungen an Entwürfen oder an nach Entwürfen der Designerin hergestellten Erzeugnissen müssen der Designerin mitgeteilt werden oder bedürfen ihrer Zustimmung.
1.7. Die Designerin überträgt dem Auftraggeber die für den jeweiligen Zweck erforderlichen Nutzungsrechte. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird jeweils nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte bedarf der schriftlichen Vereinbarung. Die Nutzungsrechte zur Verwendung durch den Kunden gehen erst nach vollständiger Bezahlung, der Vergütung, an den Kunden über. Dieses Betrift sämtliche erbrachte Designleistungen, auch Fotografien.
1.8. Vorschläge des Auftraggebers oder seine sonstige Mitarbeit haben keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung. Diese Form der Einbringung begründet kein Miturheberrecht, ausser dass dieses ausdrücklich vereinbart worden ist.


Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf!

Caterina Auffarth